Die Seniorenresidenz Kastanienhof ist ein „familiär“ geführtes Haus, in zentraler Lage im Erphoviertel von Münster (Nordrhein-Westfalen), in unmittelbarer Nachbarschaft zur Erphokirche.

Unser Tätigkeitsfeld erstreckt sich nicht nur darauf, die Menschen im Alter bestmöglich pflegerisch und medizinisch zu versorgen.
Wer sein Leben lang eigenständig und selbstbestimmt gelebt hat, möchte auch weiterhin persönliche Achtung erfahren und nicht bevormundet werden. Darum nehmen wir die persönlichen Bedürfnisse und Interessen ernst, denn wir wollen, dass sich die Bewohner/-innen in unserem Hause wohlfühlen.

Die Seniorenresidenz Kastanienhof verfügt über 44 Einzelzimmer und 9 Doppelzimmer in hochwertiger und geschmackvoller Ausführung mit eigenem Badezimmer.

Die Zimmer sind komplett ausgestattet, lichtdurchflutet und barrierefrei konzipiert.
Die Badezimmer verfügen über bodentiefe Duschbäder, teilweise behindertengerecht.

Selbstverständlich können unsere Bewohner – sofern es räumlich möglich ist -, ihrem neuen Lebensraum mit eigenen Gegenständen eine persönliche Note geben.

Der stufenlose Eingang in die Wohnbereiche, Personenaufzüge, Handläufe und Handgriffe bieten insbesondere körperlich beeinträchtigten Bewohnern ein sicheres und barrierefreies Wohnen.

Das Zentrum jeden Wohnbereichs bildet der Aufenthaltsraum. Hier werden die Mahlzeiten eingenommen, in netter Runde gespielt, geklönt oder Lese- und Bastelkreise gebildet. Auf der schönen Dachterrasse sowie in den gemütlich gestalteten Sitzecken im Außenbereich des Kastanienhofes, können unsere Bewohner/-innen ihrer Seele einfach mal baumeln lassen.

Die Seniorenresidenz Kastanienhof verfügt über 44 Einzelzimmer und 9 Doppelzimmer in hochwertiger und geschmackvoller Ausführung mit eigenem Badezimmer. Die Zimmer sind komplett ausgestattet, lichtdurchflutet und barrierefrei konzipiert.
Die Badezimmer verfügen über bodentiefe Duschbäder, teilweise behindertengerecht.
Selbstverständlich können unsere Bewohner – sofern es räumlich möglich ist -, ihrem neuen Lebensraum mit eigenen Gegenständen eine persönliche Note geben.

Moderne pflegerische Arbeitsmittel und ein bewährtes Dokumentationssystem unterstützen die Mitarbeiter/-innen bei der umfassenden Pflege und Betreuung unserer Bewohner.

Alle Zimmer sind barrierefrei und verfügen über bodentiefe Duschkabinen (behindertengerecht).
Alle Zimmer sind komplett ausgestattet und möbliert. Wir freuen uns, wenn unsere Gäste ihrem neuen Lebensraum durch eigene Gegenstände eine persönliche Note verleihen: Bilder, Radio, TV und, sofern es räumlich möglich ist, eigene
Möbel sind willkommen.

Das Zentrum jedes Wohnbereichs bildet der Aufenthaltsraum. Hier werden Mahlzeiten eingenommen oder kleinere Feste gefeiert. Hier können Sie aber auch einfach zusammen sitzen, miteinander klönen oder Ihre Besucher empfangen.

Darüberhinaus verfügt jedes Zimmer über ein abschließbares Wertfach. Selbstverständlich stellen wir unseren Bewohnern einen Telefonanschluss zur Verfügung. Über den Notruf ist ein Schwesternruf auslösbar, der sowohl zentral als auch dezentral registriert wird. Alle Zimmer verfügen über einen eigenen  behindertengerechten Sanitärbereich.

Die Zimmerausstattung ermöglicht es den Bewohnern, sich jederzeit – auch mit ihren Angehörigen – in ihre Zimmer zurückzuziehen.

Wir kooperieren mit den erforderlichen Institutionen und mit allen an der Pflege, Betreuung und Versorgung Beteiligten.

Mit dem Ziel größtmöglicher Selbstständigkeit für unsere Bewohner organisieren wir Versorgungskontinuitäten über die Grenzen von Institutionen hinaus.

Wir sorgen für die Pflegeüberleitung und stellen die Anschlußversorgung sicher.

In Absprache mit den betroffenen Menschen informieren wir über Schulungen und vermitteln ihnen Kontakte zu Selbsthilfegruppen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blumen Lennartz

Der zentrale Grundsatz der Qualitätspolitik der Einrichtung besteht darin, umfangreiche Maßnahmen zur kontinuierlichen Qualitätsentwicklung, die alle Aspekte der Betreuung der ihr anvertrauten Bewohner umfassen, praktisch umzusetzen.

Die Einrichtung hat ein Qualitätsmanagement entwickelt und eingeführt, dass die Anforderung der von den Leistungsträgern etablierten Qualitätssicherungs-Programme weit übertrifft. Das Qualitätsmanagement soll nach innen und außen hin umfassende Einblicke in alle Leistungsbereiche unserer Einrichtung ermöglichen.

Das QM-System der Einrichtung entspricht der DIN EN ISO 9001:2008. Es stellt sicher, dass alle qualitätsrelevanten Aspekte

  • der Strukturqualität,
  • der Prozessqualität und
  • der Ergebnisqualität

 

einer kontinuierlichen Kontrolle und ständiger Verbesserung unterliegen. Hierzu wird ausführlich im Teil II des Handbuches in den Prozessabläufen Stellung genommen.

Unsere Interessenspartner sind: die Bewohner und ihre Angehörigen, die Gesamtheit der Leistungsträger, zuweisende Ärzte und Krankenhäuser sowie die Region und die Gesellschaft. Als interne Interessenspartner sehen wir alle Mitarbeiter und den Träger der Einrichtung an. Qualität verstehen wir als die bestmögliche Erfüllung der Erwartungen aller Interessenspartner.

In der Umsetzung unseres Qualitätsmanagements werden regelmäßig die Erwartungen und Bedürfnisse unserer Interessenspartner durch Befragungen und Gespräche erfasst. Die internen Strukturen und alle qualitätsrelevanten Prozesse der Einrichtung werden festgelegt, dokumentiert und optimiert. Anhand interner Kennzahlen und Qualitätsparameter wird stetig die Qualität unserer Leistungen im oben genannten Sinne gemessen. Verbesserungen können anhand der erhobenen Qualitätsparameter genau erfasst und zügig umgesetzt werden.

Unser Ziel ist die ganzheitlich aktivierende Pflege, welche Körper, Seele und Geist gleichermaßen berücksichtigt. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Bewohnern, Mitarbeitern, Angehörigen und Ärzten ist uns wichtig. So werden die Selbstständigkeit erhalten, Probleme erkannt und das Wohlergehen der Seniorinnen und Senioren gefördert.

Unser Pflege- und Betreuungskonzept:

  • Grundpflege
  • Behandlungspflege

 

Die Pflege berücksichtigt:

  • Förderung der Gesundheit
  • Verhütung von Krankheit
  • Wiederherstellung der Gesundheit
  • Linderung von Leiden
  • Stärkung der Eigenverantwortung
  • Unterstützung bei Lebensbewältigung und -gestaltung
  • Beratung in Problemsituationen
  • Erhaltung und Förderung lebenswichtiger Funktionen
  • Hilfe bei Gebrechlichkeit
  • Beistand im Tod

 

Alle Pflegegrade (1–5) werden auf hohem Niveau und nach neuesten medizinischen und pflegerischen Erkenntnissen betreut. Verlassen Sie sich hier ganz auf unsere jahrelange Erfahrung in der Michels Pflegegruppe.

Unsere Speisen werden nach aktuellen ernährungsphysiologischen Gesichtspunkten zusammengestellt.

Unsere Menüs sind abwechslungsreich, auf die Saison und Region abgestimmt in den Varianten

  • Vollkost
  • Leichte Kost
  • Diabetes Kost

Unsere Mitarbeiter sind geschult im Umgang mit älteren Menschen und nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil, um den Anforderungen voll zu entsprechen. Menschenwürde steht im Vordergrund.

Die freie Arztwahl ist gewährleistet. Darüber hinaus wird mit niedergelassenen Fachärzten unter anderem für Urologie, HNO, Augenheilkunde, Gynäkologie und einem Zahnarzt zusammengearbeitet.

“Im Alter allein, das muss nicht sein!”

Individualität und Gemeinschaft stehen bei uns im Vordergrund. Je nach Wunsch und Bedürfnis haben die Bewohner die Möglichkeit an den verschiedensten Veranstaltungen teilzunehmen. Dabei wird auf ein ständig wechselndes Angebot geachtet und viele Veranstaltungen werden liebevoll für alle Bewohner organisiert.

Zu unserem Konzept gehört es, größtmögliche Lebensqualität für unsere Bewohnerinnen und Bewohner zu erreichen, Bedürfnisse und Wünsche zu befriedigen, die Selbständigkeit nach dem Prinzip der aktivierenden Pflege zu fördern und zu erhalten und eine langfristige Bewohnerzufriedenheit zu erreichen.

Wir wollen eine ganzheitliche Betreuung älterer Menschen im körperlichen, geistig-seelischen und sozialen Bereich leisten. Ziel unserer Arbeit ist es, dem älteren Mensch zu helfen, mit der veränderten Situation umzugehen und die Erwartungshaltung auf das Machbare abzustimmen.

Betreuung und Pflege wird für jeden Bewohner individuell geplant und wirtschaftlich effektiv gestaltet. Pflegestandards und ein Dokumentationssystem runden unsere Arbeit ab.

Ein geplanter, regelmäßiger Tagesablauf im Bezug auf die pflegerische und sozialtherapeutische Arbeit, hilft den Bewohnern, sich in unserem Haus wohl und “daheim” zu fühlen.

Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Heimbewohnern, Mitarbeitern, Angehörigen und Ärzten ist uns wichtig. So wird die Selbständigkeit erhalten, Probleme erkannt und das Wohlergehen unserer Bewohner gefördert.

Die Erkenntnisse, die wir in Weiter- und Fortbildungsveranstaltungen gewinnen, lassen wir in unserer praktischen Arbeit einfließen.

Wir bieten unseren Bewohnern ein abwechslungsreiches Betreuungsangebot an. Wollen unsere Bewohner ihre Kreativität beim Basteln ausleben oder mit einem Gesellschaftsspiel ihr Glück herausfordern – dann ist das bei uns kein Problem. Regelmäßig gibt es Angebote, die einzeln oder in der Gruppe durchgeführt werden können:

  • Gottesdienste
  • Therapeutische Sportgruppe
  • Basteln
  • Singen
  • Backen
  • Rätsel- und Spielerunden
  • Sport und Spiel mit der Wii
  • Spaziergänge
  • Geburtstagsfeiern
  • Tanzgruppe
  • Gymnastik
  • Gedächtnistraining
  • Buchlesungen
  • Dementenbetreuung
  • Monatsgeburtstagsfeiern u.a.

Die Teilnahme ist freiwillig. Freude, soziale Kontakte und ein positives Selbstwertgefühl stehen hier im Mittelpunkt.

Darüber hinaus laden wir zu konfessionellen sowie ökumenischen Gottesdiensten ein, die regelmäßig in unseren Einrichtungen gestaltet werden.
Wir respektieren Ihre religiöse Bedürfnisse und sind gegenüber allen Glaubensrichtungen und Kulturen tolerant.

Wir bieten ein vielfältiges und umfangreiches Veranstaltungsprogramm für jedermann. Das beinhaltet z.B. jahreszeitliche Feste, wie z.B.: Frühlingsfest, Sommerfest, Herbstfest, Nikolausfeier, Weihnachtsfeier…

Für die Bewohner und ihre Angehörigen stehen auch die kulturellen Angebote der Brandenburgklinik zur Verfügung.


Kontakt

Haben Sie Fragen oder möchten Sie mehr Informationen?

Seniorenresidenz Kastanienhof

Ostmarkstraße 9
48145 Münster

Telefon 0251 208 623-10
Telefax 0251 208 623-19
sekretariat@seniorenresidenz-kastanienhof.de

Miteinander und Füreinander – Westfalenfleiß Schreinerei baut barrierefreies Hoch-Beet für die Seniorenresidenz Kastanienhof.

Kräuter, Erdbeeren, verschiedene Gemüsepflanzen und Blumen in normalen Beeten anpflanzen. Das ist für Senioren wegen ihrer körperlichen Einschränkungen nicht immer so einfach zu bewerkstelligen. Da ist ein barrierefreies Hoch-Beet die ideale Lösung.

mehr erfahren

Veranstaltungskalender 2018

Hier finden Sie Veranstaltungstermine unserer Seniorenresidenz Kastanienhof für das erste Halbjahr 2018.

Annette Eickhoff
Einrichtungsleitung
Telefon 0251 208 623-12
Telefax 0251 208 623-19
annette.eickhoff@seniorenresidenz-kastanienhof.de


Sabine Hans
Leitung Sozialdienst
Telefon 0251 208 623-14
Telefax 0251 208 623-19
hans@seniorenresidenz-kastanienhof.de


Elke Borgmeier
Verwaltung
Telefon 0251 208 623-10
Telefax 0251 208 623-19
elke.borgmeier@seniorenresidenz-kastanienhof.de